Area 1

Digital Products & Virtualisation

Leitung:

Prof. Detlef Gerhard

Area-Manager:

DI (FH) Roland Ambrosch, MSc

Technische Universität Wien

Institut für Konstruktionswissenschaften und Technische Logistik

In Area 1 steht die modellbasierte Repräsentation von Produkten und Produktionssystemen im Fokus. Durch model-based Systems-Engineering wird die Beherrschung der Komplexität im Bereich der mechatronischen Produktentwicklung ermöglicht, indem Modelle von der Definition der Anforderungen bis zur Umsetzung mit CAD/CAE und virtuellen Inbetriebnahmemethoden semantisch verknüpft werden. Produktionssysteme werden von Maschinen- bis zur Fabriksebene durch Simulationen geplant, bewertet und verglichen. Dies ermöglicht eine Nachverfolgbarkeit von Produkt- und Prozessänderungen auf allen Entwicklungsebenen. Das Ziel dieser Herangehensweise ist ein optimiertes Produktionssystem über den gesamten Lebenszyklus abzubilden. Dadurch wird es möglich mit einer Vielzahl an Parametern Varianten zu bewerten und unter anderem Produktionskosten, Produktionszeiten und Effizienzen sowie Energieverbräuche vorab zu simulieren.